a-forest.jpg
A Forest Album Analogsoul youtube

A FOREST – A NEW SINGLE OUT NOW!

​“THE SHEPHERD“ DIE ERSTE SINGEL AUS DEM NEUEN NOCH FOLGENDEM ALBUM „GRACE“ VON A FOREST.

Ich kenne die Köpfe hinter Analosoul Label schon etwas länger. 

Fabian Schütz der mich mit „Me and Ocean“ schon sehr beeindruckt hat macht jetzt mit seinem zweiten Projekt weiter. Mit A FOREST wollen Fabian, Arpen und Friedemann Pruss noch einen schritt weiter gehen. Neue Wege? Mal anders Abbiegen? Oder sind die einfach nur Weltfremd! 

Ein kleiner Auszug aus dem Manifest was jeder sich zu gemüte führen kann. I AM A FOREST – Wir sind keine Musiker mehrKopfhörer aufsetzen, Play drücken und abtauchen. Die Anziehungskraft von Musik wird sich nie verändern, alles andere rundherum schon. Die Bedingungen der Produktion und Distribution von Musik haben sich in den vergangenen 20 Jahren sogar ganz grundlegend verändert. Die größte Herausforderung dabei steckt nicht in der Technik, in MP3s oder Filesharing, sondern in unseren Köpfen. Wir, als Künstler, Produzenten und Vermarkter, müssen neue, passendere Wege finden, Musik unter digitalen Bedingungen zu veröffentlichen. I AM A FOREST ist ein Beitrag zu dieser neuen Kultur. Wir folgen sich neue Wege bahnenden Flüssen, lassen uns mitnehmen, lassen teilhaben.Musik ist dazu da, geteilt zu werdenDas erfordert auch, sich von liebgewonnenen Ideen zu verabschieden. Zum Beispiel davon, ein fertiges Album, ein abgeschlossenes Kulturgut vorzulegen. Natürlich werden wir eine CD, und wenn es finanziell klappt auch eine Vinyl, produzieren, aber das ist ein Etappenziel, weder das Ende, noch der Beginn dieses Weges. Ein Album entwickelt sich, genauso wie ein Buch ab der ursprünglichen Idee durch verschiedene Phasen des Schreibens, Verwerfens und Lektorierens geht. Hier machen wir diese Phasen sichtbar und stellen unterschiedliche Versionen von Songs vor. Ob rohe Skizzen, ein Mix für eine Online-Veröffentlichung, Songtexte oder das Freigeben einzelner Spuren zum Bearbeiten, Samplen und Remixen – Es geht darum, am Strom teilzuhaben, zu kommentieren, zu bearbeiten. Wir denken damit die Idee des unabhängigen, selbstständigen Musikers neu.Sät Samen, erntet einen WaldAb wann kann man es sich leisten, seine eigene Musik als Beruf zu verfolgen? Zählt man Verkäufe, Youtube-Klicks oder Facebook-Fans? Kann man die laufende Arbeit am neuen Material finanzieren? Mieten für Bus und Proberäume, Equipment, für Studios, Vinylpressung und Krankenversicherung? Hängt unser Poster in WG-Küchen? Bekommt man gute Rezensionen und Fanpost? Oder kann man sich auch mal eine Auszeit gönnen, für den Fortbestand der Idee?Wir bündeln Absatz, Fans und Sinn nun in unserer eigenen Währung. Weil es um mehr geht, als um Geld.Werde Teil des Waldes, sag I AM A FOREST. BECOME A LEAF! mit der Neuen Single geht es schon mal gut los.

Teilen mit:

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Pin on Pinterest0

Kommentar verfassen